Kostbares Geschenk an die Götter und begehrter Kampfpreis

7. – 6. Jahrhundert v. Chr.



Das erhaltene Bruchstück vom Kopf eines Greifen – ei­nes Mischwesens aus Löwe, Adler, Schlange und sogar pflanzlichen Teilen – besaß ursprünglich spitze Ohren und einen langen, geschwungenen Hals, aber keinen Körper. Zusammen mit fünf weiteren gegossenen Protomen, meist abwechselnd Löwen und Greifen, war er am Rand ei­nes großen bauchigen Kessels befestigt. Der Kessel selbst war ebenso wie der Ständer, auf dem er ruhte, aus Bronzeblech getrieben. "Greifenkessel" dieser Art dienten vor­nehm­lich als kostbare Weihgeschenke an die Götter und erreichten mitunter Mannshöhe. Besonders beliebt waren sie aber auch als Wettkampfpreise. Bei Homer ran­gie­ren in der Werteskala der griechischen Helden vor Troja Bronzekessel zusammen mit Waffen eindeutig an der Spitze, gefolgt von Tieren wie Rindern, Maultieren und träch­tigen Stuten; danach folgen, von einigen Ausnahmen abgesehen, Frauen.


Wissenwertes Virtuelles Museum Photosammlung English Version
Post
Martin Boss
Schreiben Sie uns doch einfach einmal, wie Ihnen dieses virtuelle Museum gefällt oder was wir noch verbessern sollten.

archaeology home Klassische Archäologie | Philosophische Fakultäten Philfak home
aktualisiert am 28. July 2010 um 16:42 Uhr